WILLKOMMEN

Mit meiner verwaltungsrechtlich ausgerichteteten Kanzlei bin ich in Darmstadt ansässig und sowohl regional in Südhessen als auch überregional im Bundesgebiet tätig.

Felder meiner Spezialisierung sind das öffentliche Bau-, Planungs- und Umweltrecht, Rechtsangelegenheiten kommunaler Körperschaften und der Kommunalwirtschaft, der Abfallentsorgung sowie das Vergaberecht. Zudem haben Sie für Ihre Verwaltung, Ihr Unternehmen oder als Privatperson in mir einen juristischen Ansprechpartner mit zuverlässigem Überblick, wenn Expertise aus anderen Rechtsbereichen benötigt wird.

Meine Grundlagen sind solide wissenschaftliche Ausbildung, ständige Fortbildung und Beobachtung der Rechtsentwicklung sowie vielseitige Erfahrung als Rechtsanwalt und zuvor als leitender Kommunalbeamter.

Ich berate und vertrete Sie kompetent und lösungsorientiert auf den Gebieten meiner Spezialisierung, aber auch im allgemeinen Zivilrecht. In den übrigen Bereichen sichert meine Kooperation mit einschlägig spezialisierten Kolleginnen und Kollegen die Wahrnehmung Ihrer Interessen mit dem gleichen hohen fachjuristischen Qualitätsanspruch.

 

Dr. Peter Spengler:

*1962 in Jugenheim an der Bergstraße

Sudium der Rechtswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht (Prof. Dr. Michael Bothe); Promotion mit einer Arbeit zum Abfallrecht; Referendariat in Hessen (Landgericht Darmstadt)

Rechtsanwalt seit 2012, zuvor langjährige Tätigkeit in leitender Position der Kommunalverwaltung:

– Dezernent Jugend, Soziales, Schulen – stv. Dezernent Bauen, Umwelt, Abfall – Rechtsamtsleiter – Vorsitzender des Kreisrechtsausschusses
bei der Kreisverwaltung Germersheim

– Leiter der Vergabeabteilung bei der Stadtverwaltung Heidelberg

umfassende Erfahrung aus der Beratung und Vertretung von kommunalen Körperschaften, Unternehmen und Privatpersonen

Fachveröffentlichungen zum öffentlichen Baurecht, Umwelt- und
Abfallrecht

Referententätigkeit für namhafte Seminarveranstalter

Prüfer an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz

 

Vorträge / Seminare:

2015

29. April 2015, Pirmasens: Informationsansprüche an die Verwaltung, Kommunales Studieninstitut (KSI) Pirmasens

24. Februar 2015, Emmelshausen: Ausbaubeiträge in der Praxis, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz

 

2014

9. Dezember 2014, Langen: Straßenbeitragsrecht in Hessen – Grundlagen, aktuelle Entwicklung, praktische Anwendung, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Geschäfts- stelle Hessen

10. Juli 2014, Landau in der Pfalz: Informationsansprüche an die Verwaltung, Kommunales Studieninstitut (KSI) Pirmasens

19. Mai 2014, Ingelheim: Ausbaubeiträge in der Praxis – „Fußangeln an der Zeitschiene“, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz

30. April 2014, Pirmasens: Informationsansprüche an die Verwaltung, Kommunales Studieninstitut (KSI) Pirmasens

 

2013

30. Okober 2013, Ingelheim: Ausbaubeiträge in der Praxis – Verkehrsanlage, Abschnitt, Teil(strecken)ausbau, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Geschäftsstelle Rheinland-Pfalz

29. Juni 2013, Pirmasens: Informationsansprüche an die Verwaltung, Kommunales Studieninstitut (KSI) Pirmasens

17. Juni 2013, Koblenz: Buslinienvergabe im Zeichen der VO (EG) 1370/2007, Verband des Verkehrsgewerbes Rheinland e.V., Fachsparte Omnibus

31. Januar 2013, Ingelheim: Ausbaubeiträge in der Praxis – rechtssichere Erhebung unter Berücksichtigung aktueller Entscheidungen des OVG Rheinland-Pfalz, vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V., Geschäftsstelle Rheinland- Pfalz

29. Januar 2013, Birkenfeld: Projektierung kommunaler Windenergiegesellschaften – Anforderungen des Vergaberechts, Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz / Ministerium für Wirt- schaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.